Archiv für den Monat Januar 2015

Live Bloggen vom völlig bescheuerten Ich-nähe-das-Faschingskostüm-in-der-Nacht-vor-dem-Fest

Kind B feiert morgen Fasching mit der Schule und will als Postbote gehen.

21:10: Ich habe alles zugeschnitten für ein Shirt und eine Weste. Wollte ein Foto posten, aber die Technik streikt. Ich fange jetzt an zu nähen.

22:00: Overlock macht keine Zicken, sehr erfreulich. Reflektorpaspel mit Maschine geheftet, dann leider gleich bei der ersten Naht rechts auf links statt rechts auf rechts zusammen genäht und viel Zeit mit Trennen verplempert.

23:00: Zwei Posthorn-Applikationen (heute Nachmittag vom Briefkasten abgepaust) aus altem, schwarzen T-Shirt zugeschnitten und jeweils auf Shirt- und Westen-Rücken aufgebügelt.

23:55 Die Applikationen mit einfachem Geradstich festgenäht. Rücken- und Vorderteile der Weste mit der Overlock zusammen getackert. Den Kragen, der aus unerfindlichen Gründen zu kurz ist gedehnt festgesteckt.

00:55: Shirt zusammen getackert, Halsbündchen des Applikations-T-shirts recycelt (als Halsbündchen). Beschlossen, dass Ärmel und Saum vorläufig ungesäumt bleiben. Sämtliche Overlockfäden verknotet und abgeschnitten. Werde auch die Armlöcher der Weste nicht mehr mit Falzgummi versäubern, wie eigentlich geplant. Versuche jetzt aber noch den Reißverschluss einzunähen.

01:28: Reißverschluss eingenäht, letzte Fäden verknotet und abgeschnitten. Nicht perfekt, aber ich bin zufrieden. Keine Katastrophen währende des Nähens. das ist schon ungewöhnlich. Bilder werden nachgereicht.

Gute Nacht